Bibliolog - "das weiße Feuer der Bibel entfachen" mit Pfr. Christian Sudermann, Erlangen

Bibliolog ist ein Weg, einen biblischen Text zu entdecken und auszulegen, indem die Teilnehmenden sich in biblische Gestalten hineinversetzen und aus ihrer Perspektive den Text erleben. Dabei werden die „Zwischenräume“ der Texte kreativ gefüllt. Weil diese Identifikation vor dem Hintergrund der eigenen Lebenserfahrungen geschieht, verweben sich Lebensgeschichte und biblische Geschichte miteinander. Die biblischen Texte werden auf diese Weise als lebendig und relevant für das eigene Leben erfahren.

Woher kommt Bibliolog?
Erfunden wurde der Bibliolog von dem jüdischen Amerikaner Peter Pitzele auf dem Hintergrund seiner psychodramatischen und literaturwissenschaftlichen Kenntnisse. Er steht im Kontext rabbinischer Hermeneutik als moderne Form des Midrasch, nach der das "schwarze Feuer", die Texte in ihrem Wortlaut durch das "weißen Feuer" als Raum zwischen den Worten ausgelegt werden.